Themenschwerpunkt

"Hat Opa einen Anzug an?"
Traumasensible Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern bei Trennung, Verlust und Trauer in pädagogischen und beratenden Kontexten
 

Der thematische Schwerpunkt dieser Fortbildung liegt darauf, insbesondere Kinder und Jugendliche bei Verlusten wie z.B. Trennung von Eltern, schwerer Krankheit oder Tod eines Familienmitglieds professionell zu begleiten. Die Teilnehmenden lernen neben theoretischen Grundlagen vor allem Methoden und Instrumente kennen, die hilfreich für einen professionellen Umgang mit „schweren Themen“ sind.

 

Ziel dieses Moduls ist die Vermittlung von hilfreichen Methoden und  Handlungssicherheit bei der Arbeit bspw. mit trauernden Kindern, Jugendlichen und  Kindern, die gerade die Trennung ihrer Eltern erleben oder durch andere Verluste seelisch belastet sind.

Inhalte:
  • Psychoedukation im Zusammenhang mit Verlust, Trauer und Lebenskrisen

  • Trauer- und Verlusterleben bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

  • Anwendung von traumapädagogischen Ansätzen, Methoden und Materialien bei Verlust, Scheidung und Tod

  • Notfallkoffer für Akutsituationen

  • Methoden zur Resilienzförderung und Stabilisierung

  • Elternarbeit bei Lebenskrisen

  • professionelle Nähe und Distanz bei Krisen

  • Schutz vor Sekundärtraumatisierung und Selbstfürsorge

  • bei Bedarf: Umgang mit Suizidalität
     


Die Fortbildungsinhalte bauen aufeinander auf und haben interaktive, reflektorische und Selbsterfahrungsanteile. Bitte beachten Sie: Diese Fortbildung ist keine Therapie und kann eine solche auch nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische Belastbarkeit voraus.

Termine und Anmeldung:

Anmeldeschluss: 30.05.2021

kostenfreier Rücktritt bis: 23.05.2021

Umfang: 2 Tage

​Zeit: 9.30-17.30 Uhr​

Teilnahmegebühren: 252,- Euro. inkl. 19% MwSt.Im Preis enthalten sind die Gebühren für die Teilnahme, ein Ordner mit einer ausführlichen Handreichung, die Dokumentation und die Möglichkeit, nach der Fortbildung kostenfrei an bis zu drei supervisorischen Online-Fallberatungen teilzunehmen.

Übernachtungen: sind nicht mit im Preis enthalten. Wir unterstützen auf Anfrage gern bei der Reservierung. Weitere Informationen auch unter: Informationen zur Organisation der Fortbildungen.

 

Anmeldung: online über den Anmeldebutton oben.​​​​

Anzahl der Teilnehmer*innen: mind. 6

 

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Bestimmungen zur Eindämmung der Corona Pandemie haben wir die Gruppengröße für die Fortbildung auf derzeit 12 Personen verringert und arbeiten entsprechend der lokalen Corona-Verordnungen in passenden Räumlichkeiten und mit Hygienekonzept, das vom Gesundheitsamt genehmigt ist. 

 

​​​​​​Anmelde-, Teilnahme und Rücktrittsbedingungen: Ihre Anmeldung ist verbindlich. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie per Mail eine Anmeldebestätigung sowie zeitnah eine Rechnung über die Fortbildungsgebühren.Die Gebühr ist nach Rechnungsstellung innerhalb von 10 Tagen und vor Veranstaltungsbeginn zu zahlen.

Bitte beachten und lesen Sie vor der Anmeldung auch die Informationen zur Organisation der Fortbildungen sowie unsere AGB.​Mit Ihrer Online-Anmeldung erklären Sie, dass Sie die Teilnahme- und Rücktrittsbedingungen gelesen haben und anerkennen. Sie erklären sich außerdem damit einverstanden, dass Ihre Anmeldedaten zu Zwecken der Seminarorganisation gespeichert werden.