Online Veranstaltungen

Kindern einen sicheren Ort geben – wie sie gut nach Krieg und Flucht ankommen können

Interaktiver Onlinevortrag für Fach- und Hilfskräfte aus Schule, Kita, Erstaufnahme- und Geflüchteteneinrichtungen

Täglich kommen hunderte Kinder und Jugendliche aus der Ukraine und aus anderen Krisengebieten dieser Welt in Deutschland an. Von den Ereignissen, die sie vor und auf der Flucht erlebt haben, sind viele von ihnen stark seelisch belastet; Für Mitarbeitende in der Erstberatung, für pädagogische Fachkräfte und ehrenamtliche Helfer ist das eine Herausforderung. Sie sind unsicher: Wie können sie traumasensibel unterstützen und was konkret ist hilfreich?

 

Hier setzt die Onlineveranstaltung an:
Nach einem kurzen Impuls zum Traumabegriff und zur Symptomatik liegt der Schwerpunkt auf grundlegenden und praxisnahen Vorgehensweisen der traumasensiblen Arbeit. Jeder kann sie direkt und einfach im jeweiligen Arbeitskontext anwenden. Abgerundet wird die interaktive Kurzveranstaltung mit dem Blick auf die eigene Selbstfürsorge zum Schutz vor Sekundär-traumatisierung.

Datum: 06.04.2022

Zeit: 18.30-21.00 Uhr

Format: Online

Teilnahmegebühren werden nicht erhoben

VA bereits abgeschlossen

Bitte beachten Sie:

Die Veranstaltung findet online statt.

Den Zugangslink erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. Für die Teilnahme benötigen Sie einen PC/Notebook oder Tablet mit Kamera und Mikrofon. Wir bitten Sie, darauf zu achten, das Kamera und Mikrofon funktionieren. Empfehlenswert ist ein Headset/Handykopfhörer. Die Internetleitung bzw. Wlan sollte stabil sein.

Bitte loggen Sie sich rechtzeitig ein, die Veranstaltung beginnt pünktlich.