Aktuelle Fortbildungen

Traumapädagogisch arbeiten, traumasensibel handeln

Wochenendfortbildung in Leipzig  02.11.- 03.11.2019

Die zweitägige Fortbildung richtet sowohl an pädagogische Fachkräfte aus Kita, Hort und Schule als auch Akteure von Jugendamt, Schulsozialarbeit, Schulverwaltung,  Vormundschaft, Mitarbeiter/Innen in Wohngruppen  sowie Verwaltungsfachkräfte aus Jobcenter, Ausländerbehörde und anderen kommunalen Behörden.

Konkrete Inhalte der zweitägigen Fortbildung sind:
•    Vermittlung von grundlegendem Wissen darüber, was Traumata und Traumafolgen sind
•    Vermittlung von psychologischen und neurobiologischen Grundlagen im Zusammenhang mit Traumata
•    Kennenlernen und Anwenden von ausgewählten Methoden der Traumapädagogik
•    Sensibilisierung für Diversität und den Umgang mit Vielfalt
•    Reflexion der eigenen Haltung und Rolle
•    Erkennen, in welchen Situationen man als Fachkraft besonders sensibel reagiert
•    Förderung von ressourcenorientierten Handlungsstrategien in herausfordernden Situationen und Selbstschutzkompetenzen
•    Erfahrungsaustausch und Vernetzung mit anderen Teilnehmern
•    Kennenlernen von psychosozialen Unterstützungs- und Hilfsangeboten sowie Netzwerken vor Ort

Methoden:
Die Fortbildung hat einen hohen Praxisanteil und findet in abwechselnden Lernsettings statt, wie z.B. Inputs, Übungen mit Selbsterfahrungselementen in Einzelarbeit oder Kleingruppen sowie Fallarbeit, Diskussionen und Austauschrunden. Darüber hinaus sind reflektorische und supervisorische Phasen enthalten, die durch das Trainerteam angeleitet werden.  

Anzahl der Teilnehmer/Innen:
Die Fortbildung findet bei einer Teilnehmerzahl von mindestens 10 Personen statt.
Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 16 Personen.

Kosten:
190,00 Euro + 19% Mwst. Gesamt: 226,10 Euro

Datum: Samstag, 2. November 2019 & Sonntag 3. November 2019

Zeit: 9-17.30 Uhr
Ort: Villa Leipzig, Lessingstrasse 7, 04109 Leipzig

Anmeldung: online

Anmeldeschluss: 30.09.2019

Bitte beachten Sie die Anmelde-, Teilnahme und Rücktrittsbedingungen:

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie per Mail eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung über die Fortbildungsgebühren. Die Gebühr ist nach Rechnungsstellung innerhalb von 10 Tagen zu zahlen.

 

Die o.g. Fortbildung ist keine Therapie und kann eine solche auch nicht ersetzen, sondern ist eine Fortbildung mit Selbsterfahrungsanteilen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische Belastbarkeit voraus.

Mit Ihrer Online-Anmeldung erklären Sie, dass Sie die Teilnahme- und Rücktrittsbedingungen gelesen haben und anerkennen. Sie erklären sich außerdem damit einverstanden, dass Ihre Daten zu Zwecken der Seminarorganisation gespeichert werden.

Bei einem Rücktritt von der Teilnahme bis zum 05.10.2019 werden keine Kosten fällig. Nach diesem Termin, auch aus wichtigem Grund, wird die gesamte Gebühr fällig. Es sei denn, es kann ein/e geeignete/r Ersatzteilnehmer/in benannt werden, der/die den Platz übernimmt.
 

 

Nächste Fortbildungen 2020

Traumapädagogisch arbeiten, traumasensibel handeln

Wochenendfortbildung in Leipzig  23.05.-24.05.2020

Datum: Samstag, 23.  Mai 2020 & Sonntag 24. Mai 2020

Zeit: 9-17.30 Uhr
Ort: Villa Leipzig, Lessingstrasse 7, 04109 Leipzig

 

Anmeldung:  online

Anmeldeschluss: 31.03.2020

Anzahl der Teilnehmer/Innen:Die Fortbildung findet bei einer Teilnehmerzahl von mindestens 10 Personen statt.Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 16 Personen.

Inhalte:

•    Vermittlung von grundlegendem Wissen darüber, was Traumata und Traumafolgen sind

•    Vermittlung von psychologischen und neurobiologischen Grundlagen im Zusammenhang mit Traumata

•    Kennenlernen und Anwenden von ausgewählten Methoden der Traumapädagogik

•    Sensibilisierung für Diversität und den Umgang mit Vielfalt

•    Reflexion der eigenen Haltung und Rolle

•    Erkennen, in welchen Situationen man als Fachkraft besonders sensibel reagiert

•    Förderung von ressourcenorientierten Handlungsstrategien in herausfordernden Situationen und Selbstschutzkompetenzen

•    Erfahrungsaustausch und Vernetzung mit anderen Teilnehmern

•    Kennenlernen von psychosozialen Unterstützungs- und Hilfsangeboten sowie Netzwerken vor Ort

Bitte beachten Sie die Anmelde-, Teilnahme und Rücktrittsbedingungen:

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie per Mail eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung über die Fortbildungsgebühren. Die Gebühr ist nach Rechnungsstellung innerhalb von 10 Tagen zu zahlen.

 

Die o.g. Fortbildung ist keine Therapie und kann eine solche auch nicht ersetzen, sondern ist eine Fortbildung mit Selbsterfahrungsanteilen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische Belastbarkeit voraus.

Mit Ihrer Online-Anmeldung erklären Sie, dass Sie die Teilnahme- und Rücktrittsbedingungen gelesen haben und anerkennen. Sie erklären sich außerdem damit einverstanden, dass Ihre Daten zu Zwecken der Seminarorganisation gespeichert werden.

Bei einem Rücktritt von der Teilnahme bis zum 28.02.2019 werden keine Kosten fällig. Nach diesem Termin, auch aus wichtigem Grund, wird die gesamte Gebühr fällig. Es sei denn, es kann ein/e geeignete/r Ersatzteilnehmer/in benannt werden, der/die den Platz übernimmt.

yuva Leipzig

© 2019 yuva Leipzig

  • Facebook Clean Grey